Kleine Liebeserklärungen
an Ehrenfeld

Es sind kleine Liebeserklärungen an dieses Veedel, die Peter Rosenthal schreibt. Oft melancholisch, aber nie missmutig, leicht ironisch manchmal, aber nie sarkastisch. Dieser Tage erscheint bei Parasitenpresse ein schmales Bändchen mit 26 Gedichten aus und über Ehrenfeld – eines für jeden Buchstaben des Alphabets.

Weiter

Hopfenrausch: Craftbeer als Erlebnis

Auf „sein“ Kölsch lässt der Kölner nichts kommen. Aber bei den Ales, Stouts, Porters oder IPAs, die in Ehrenfeld bei Hopfenrausch im Regal stehen, fliegen einem die Hopfen- oder Malznoten mitunter regelrecht um die Ohren. Von süß bis sauer, fruchtig bis rauchig, goldblond bis pechschwarz, von dezenten drei bis strammen zehn Prozent und mehr ist hier so ziemlich alles drin.

Weiter

Lernen von Chargesheimer

Eigentlich sind Straßen da, um von A nach B zu kommen. Aber manchmal sind sie auch mehr – insbesondere dort, wo im urbanen Gewusel Anonymität und Vereinsamung drohen. Wenn man ganz viel Glück hat, dann hat das „Wir“ einen Straßennamen. „Körnerstraße“ zum Beispiel. Oder früher einmal: „Unter Krahnenbäumen“.

Weiter